+39 393 929 4181 | +43 664 912 2129

 

 

AGB

1. Bestellung
Sämtliche Bestellungen, Kaufverträge und Sponsorverträge die mit uns geschlossen werden, unterliegen unseren Geschäftsbedingungen. Entgegenstehende oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichende Bedingungen des Bestellers erkennen wir nicht an, es sei denn, wir hätten ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt. Unsere Verkaufsbedingungen gelten auch dann, wenn wir in Kenntnis entgegenstehender oder von unseren Verkaufsbedingungen abweichender Bedingungen des Bestellers die Lieferung an den Besteller vorbehaltlos ausführen.


2. Versand und Bezahlung
Sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt, gelten unsere Preise "ab Werk". Die Versendung erfolgt per Nachnahme oder Vorkasse. Kosten für Verpackung und Porto gehen zu Lasten des Bestellers. Nicht vollständig auf Lager befindliche Artikel können von uns in Teillieferungen ausgeführt werden. Die daraus resultierenden Porto- und Versandkosten gehen zu Lasten des Bestellers. Der Versand erfolgt in allen Fällen auf Rechnung und Gefahr des Käufers.


3. Eigentum Vorbehalt
Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

3.1. Der Verkäufer behält sich das Eigentum an der Ware vor, bis sämtliche Forderungen des Verkäufers gegen den Käufer aus der Geschäftsverbindung einschließlich der künftig entstehenden Forderungen auch aus gleichzeitig oder später abgeschlossenen Verträgen beglichen sind. Das gilt auch dann, wenn einzelne oder sämtliche Forderungen des Verkäufers in eine laufende Rechnung aufgenommen wurden und der Saldo gezogen und anerkannt ist.

3.2. Der Verkäufer ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsgang nur dann berechtigt, wenn er dem Verkäufer hiermit schon jetzt alle Forderungen abtritt, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen Abnehmer oder Dritter erwachsen. Wird Vorbehaltsware unverarbeitet oder nach Verarbeitung oder Verbindung mit Gegenständen, die ausschließlich im Eigentum des Käufers stehen, veräußert, so tritt der Käufer schon jetzt die aus der Weiterveräußerung entstehenden Forderungen in voller Höhe an den Verkäufer ab. Wird Vorbehaltsware vom Käufer " nach Verarbeitung/ Verbindung " zusammen mit nicht dem Verkäufer gehörender Ware veräußert, so tritt der Käufer schon jetzt die aus der Weiterveräußerung entstehenden Forderungen in Höhe des Wertes der Vorbehaltsware mit allen Nebenrechten und Rang vor dem Rest ab. Der Verkäufer nimmt die Abtretung an. Zur Einziehung dieser Forderungen ist der Käufer auch nach Abtretung ermächtigt. Die Befugnis des Verkäufers, die Forderungen selbst einzuziehen, bleibt hiervon unberührt, jedoch verpflichtet sich der Verkäufer, die Forderungen nicht einzuziehen, solange der Käufer seinen Zahlungs- und sonstigen Verpflichtungen ordnungsgemäß nachkommt. Der Verkäufer kann verlangen, dass der Käufer ihm die abgetretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, alle zum Einzug erforderlichen Angaben macht, die dazugehörigen Unterlagen aushändigt und den Schuldnern die Abtretung mitteilt.

3.3. Eine etwaige Be- oder Verarbeitung der Vorbehaltsware nimmt der Käufer für den Verkäufer vor, ohne dass für den letzteren daraus Verpflichtungen entstehen. Bei Verarbeitung, Verbindung, Vermischung oder Vermengung der Vorbehaltsware mit anderer, nicht dem Verkäufer gehörenden Waren, steht dem Verkäufer der dabei entstehende Miteigentumsanteil an der neuen Sache im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu der übrigen verarbeiteten Ware zum Zeitpunkt der Verarbeitung, Verbindung, Vermischung oder Vermengung zu. Erwirbt der Käufer das Alleineigentum einer neuen Sache, so sind sich die Vertragspartner darüber einig, dass der Käufer dem Verkäufer im Verhältnis des Wertes der verarbeiteten bzw. verbundenen, vermischten oder vermengten Vorbehaltsware Miteigentum an der neue Sache einräumt und diese unentgeltlich für den Verkäufer verwahrt.

3.4. Wird im Zusammenhang mit der Bezahlung des Kaufpreises durch den Käufer eine wechsel-/ scheckmäßige Haftung des Verkäufers begründet, so erlischt der Eigentumsvorbehalt sowie die diesem zugrunde liegenden Forderungen aus Warenlieferungen nicht vor Einlösung des Wechsels/ Schecks durch den Käufer als Bezogener.


4. Beanstandungen
Beanstandungen müssen unverzüglich, aber innerhalb von 14 Tagen ab Übergabe der Ware, schriftlich mittels Einschreiben mit Rückantwort oder zertifizierter Mail geltend gemacht werden.


5. Umtausch
Vom Käufer beschädigte Waren sind vom Umtausch ausgeschlossen.


6. Stornierungen
Stornierungen der Aufträge vor Auslieferung werden nur schriftlich akzeptiert. Stornierungen von Sonderanfertigungen werden nicht anerkannt.


7. Rücksendung
Bei Rücksendung von ungebrauchter Ware in Originalverpackung berechnen wir 10 % Bearbeitungsgebühr vom Bruttoverkaufspreis.

7.1. Bei Rücksendung von ungebrauchter Ware in beschädigter oder ohne Originalverpackung berechnen wir 15 % Bearbeitungsgebühr vom Bruttoverkaufspreis.


8. Gewährleistung
Die durch uns vertriebenen Produkte sind ausschließlich für den Rennsport konzipiert und unterliegen keinerlei Gewährleistung. Den Warnhinweise sind laut Bedienungsanleitung folge zu leisten.


9. Haftungsausschluss
Durch die Bestellung eines Produktes der N10Z Suspenion akzeptiert der Käufer die ABG´s und erklärt ausdrücklich, dass gegen die N10Z Suspension oder deren Vertreter keinerlei Ansprüche wegen Schäden und Verletzungen, die während des Trainings und bei Rennen entstehen können, geltend gemacht werden.


10. Für alles was hier nicht ausdrücklich geregelt ist, gelten die Bestimmungen über den Abschluss von internationalen Kaufverträgen. Ausschliesslicher Gerichtsstand ist jener von Bozen (Italien).

Call us
Meet us

+39 393 929 4181 in deutscher und italienischer Sprache
+43 664 912 2129 in deutscher und englischer Sprache